Web

 

UPC Telekabel kauft Internetanbieter Inode

28.12.2005
Der niederländische Kabel-TV-Betreiber UPC übernimmt den österreichischen Internetanbieter Inode.

Der Kaufpreis betrage 93,9 Millionen Euro, teilten die Gesellschaften in Wien und Denver mit. UPC gehört der amerikanischen Liberty Global und betreibt in Österreich den Kabelnetzanbieter Telekabel

Die Wettbewerbsbehörden müssen der Transaktion noch zustimmen. Inode hat rund 100.000 Kunden, UPC Telekabel versorgt knapp 600.000 österreichische Kunden mit TV Internet und Telefon. Für dieses Jahr soll der Umsatz von Inode bei rund 56 Millionen Euro liegen.

Mit der Übernahme setzt sich die Konsolidierung am österreichischen Telekommarkt fort. Im vergangenen Jahr hatten die nach der Telekom Austria führenden alternativen Telekom-Betreiber UTA und Tele2 fusioniert. Mit dem Kauf von Inode rückt UPC Telekabel, seither abgeschlagen zweitgrößter alternativer Telekom-Betreiber in Österreich, näher an Tele2UTA heran. Die Deutsche Telekom kündigte die Übernahme des Mobilfunkbetreibers tele.ring an. (dpa/tc)