Web

 

"Unix in a WAP-Shell" von Exolution

04.12.2000
Eine Münchner Softwareschmiede macht Administratorenträume wahr: Ihre Open-Source-Software "wapsh" erlaubt die Fernwartung von Unix-Rechnern via Handy.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Münchner Softwareschmiede Exolution hat die nach eigenen Angaben erste Unix-Shell für WAP-Handys (Wireless Application Protocol) entwickelt. Der "wapsh"-Server ist für Endanwender unter GPL als Open-Source-Software kostenlos erhältlich. Firmen, die das Produkt kommerziell in eigene Software oder Systeme integrieren wollen, müssen allerdings eine Lizenz erwerben.

Das System passt sich laut Hersteller automatisch an verschiedene Mobiltelefontypen an. Außerdem kann jeder Benutzer die Shell für seine persönlichen Bedürfnisse maßschneidern, beispielsweise durch Shortcuts für häufig benötigte Befehle. Sonderzeichen wie Backslashes lassen sich über Trigraphen eingeben, für Steuerzeichen wie Ctrl-C oder Ctrl-D gibt es ein eigenes Menü. Ferner wartet wapsh mit einer editierbaren History-Liste, Such- und Scroll-Funktionen auf.