Web

 

Umfrage: Siemens-Chef Klaus Kleinfeld verliert Vertrauen

13.12.2006
Siemens-Vorstandschef Klaus Kleinfeld ist einer Umfrage zufolge nach dem Wirbel um die Schmiergeldaffäre und die frühere Handy-Sparte BenQ in der Gunst der Aktionäre gesunken.

In einer am Mittwoch veröffentlichten Befragung waren nur noch 28 Prozent der befragten Aktionäre der Meinung, dass Kleinfeld den Wert des Unternehmens nachhaltig steigern kann. Vor drei Monaten waren es noch 52 Prozent. Die repräsentative Umfrage hatte das "manager magazin" bei dem Bielefelder Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid in Auftrag gegeben, die Ergebnisse sind auch im Online-Dienst des Magazins veröffentlicht. (dpa/tc)