Web

 

UC4 Software bleibt auf Wachstumskurs

26.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der österreichische Job-Scheduling-Experte UC4 Software konnte seinen Umsatz im ersten Halbjahr 2005 um 20 Prozent auf 13 Millionen Euro steigern. Wie das Unternehmen bekannt gab, legten dabei alle Geschäftsbereiche, also Lizenzen, Wartung, Services und das Partnergeschäft, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu. Besonders positiv entwickelte sich der Lizenzbereich mit einem Plus von 31 Prozent. Insgesamt konnte UC4 Software in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres 51 Neukunden gewinnen. Dazu zählen die Lebensversicherung von 1871 a.G. in München, Toyota Financial Services in Spanien, Delhaize Group und Mazda Motor Logistics Europe N.V. in Belgien, DZ Bank International S.A. in Luxemburg, University of Colorado in den USA und Sony DADC in Österreich.

"Wir sind mit dem ersten Halbjahr sehr zufrieden", erklärte Günther Flamm, Leiter des Bereichs Global Sales & Services Organisation. Nach einem herausragenden Auftaktsquartal sei das zweite Quartal genau nach Plan verlaufen. Angaben zur Ergebnisentwicklung machten die Österreicher nicht. In den ersten drei Monaten 2005 hatte UC4 Software bei 8,4 Millionen Euro Umsatz ein "substanziell positives Ebit" (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) erzielt. (mb)