Web

 

TUI lagert Netzbetrieb an T-Systems aus

16.03.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Touristikkonzern TUI lagert einer Mitteilung zufolge sein gesamtes Netz an T-Systems aus, die IT-Dienstleistungstochter der Deutschen Telekom. Diese soll zunächst die bisherigen Teilnetze von rund 2600 internationalen Standorten zusammenführen. TUI will der Auslagerung Kosten sparen und seinen Datenfluss beschleunigen. Der Vertrag läuft über fünf Jahre bei einem Volumen "im oberen zweistelligen Millionenbereich".

Die TUI-Zentrale in Hannover wird über MPLS (Multi-Protocol Label Switching) mit den großen Niederlassungen in Athen, London, Palma de Mallorca, Paris sowie Stockholm verbunden. MPLS erlaubt es, den Datenfluss zu priorisieren, sodass besonders wichtige Applikationen wie Reservierungs- oder Buchungsdaten stets "Vorfahrt" im Netz haben. Auch die Telefonie läuft über den gleichen Anschluss. T-Systems kümmert sich überdies um Sicherheitstechnik wie Verschlüsselung oder Firewalls. (tc)