Web

 

Tschira-Stiftung verkauft SAP-Aktien im Millionenwert

05.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Klaus Tschira Stiftung trennt sich von rund fünf Millionen SAP-Aktien im Wert von etwa 600 Millionen Euro. Wie die "Financial Times Deutschland" meldet, benötigt die Gesellschaft das Geld für zwei nicht näher beschriebene Großprojekte. Das Aktienpaket entspreche 1,6 Prozent der SAP-Anteile.

Ein großer Teil der SAP-Aktien liegt derzeit noch in den Händen der Unternehmensgründer, zu denen auch Klaus Tschira gehört. Der Physiker wechselte 1998 vom Vorstand des Softwarekonzerns in dessen Aufsichtsrat, wo seine Amtszeit bis 2007 läuft. Seine Stiftung zur Forschung in der Informatik, Mathematik und den Naturwissenschaften gründete er 1995. Tschira hält samt den von ihm dominierten Unternehmen noch rund zehn Prozent der SAP-Aktien. (ue)