Firefox Browser

Tracking Protection für alle Firefox Quantum Browser-Fenster aktivieren

Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
In Firefox-Releases vor Version 57 ließ sich der Tracking-Schutz standardmäßig nur im privaten Browser-Modus einschalten. Nun verfügt Quantum in den Einstellungen über eine Option, um die Tracking Protection direkt für alle Browser-Fenster zu nutzen.

Default-Wert der Aktivitätenverfolgung-Option anpassen

Zu diesem Zweck müssen Sie allerdings den Default-Wert der Option anpassen. Rufen Sie in Firefox zunächst die Einstellungen über das rechts oben angeordnete Icon mit den drei waagerechten Strichen (Hamburger-Menü) auf. Nun navigieren Sie zu Datenschutz und Sicherheit / Schutz vor Aktivitätenverfolgung. Als Standard ist hier Nur in privaten Fenster ausgewählt. Klicken Sie stattdessen auf die Optionsschaltfläche Immer.

Blockierliste ändern

Außerdem findet sich in der neuen Oberfläche neben den drei Management-Optionen auch der Punkt Blockierliste ändern. Dieser Button öffnet ein neues Fenster, in dem Sie außer einer grundlegenden Tracking Protection (Default) auch einen strengeren Schutz vor Aktivitätenverfolgung aktivieren können.

Mögliche Einschränkungen der Tracking-Schutz-Optionen beachten

Firefox weist darauf hin, dass mit letzterer Option Websites eventuell nicht wie gewohnt funktionieren. Ob das tatsächlich für die von Ihnen häufig besuchten Internetseiten gilt, lässt sich nur durch Ausprobieren herausfinden. Der Wechsel zwischen den beiden Schutzstufen erfordert einen Neustart des Browsers.

Tracking-Schutz und Aktivitätenverfolgung im Detail

Wenn der Tracking-Schutz zum ersten Mal greift, startet ein Firefox-Assistent, der in drei Schritten erläutert, was diese Funktion bewirkt und welche Nachteile möglicherweise dadurch entstehen - etwa, dass Bereiche von Seiten fehlen.

Zudem erfährt der Benutzer, wie sich der Schutz vor Aktivitätenverfolgung abschalten lässt. Das können Sie allerdings immer nur für die aktuell geladene Seite, die Firefox anschließend in seine Ausnahmenliste aufnimmt. Manuell lässt sich dieser Liste keine URL hinzufügen. (hal)