Web

 

Tibco übertrifft Erwartungen

26.09.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Tibco Software hat seinen Gewinn im dritten Quartal 2005 deutlich gegenüber dem Vorjahr gesteigert und die Erwartungen der Wall Street übertroffen. Wie der kalifornische Integrationsspezialist bekannt gab, kletterte der Nettoprofit im Jahresvergleich von 8,6 auf 13,8 Millionen Dollar oder sechs Cent je Aktie. Sondereffekte ausgeklammert, erzielte das Unternehmen aus Palo Alto ein (Pro-forma-)Plus von 10,2 Millionen Dollar oder fünf Cent pro Anteil - von Thomson First Call befragte Analysten hatten im Schnitt ein Cent weniger Profit erwartet. Die Umsätze von Tibco lagen dagegen mit knapp 106 Millionen Dollar auf Vorjahressniveau - Finanzexperten der Wall Street hatten allerdings im Mittel nur mit Einnahmen von 100 Millionen Dollar gerechnet.

"Das abgelaufenen Quartal stellt in vielen Bereichen eine deutliche Verbesserung gegenüber früheren Berichtszeiträumen dar, erklärte Tibco-CEO Vivek Ranadivé in einer Stellungnahme. "Wir arbeiten weiter an unserer Vision, eine Plattform für die Integration von Anwendungen und Geschäftsprozessen zu entwickeln, die ein essenzieller Bestandteil für die IT jedes Unternehmens sein wird."

Eine Reihe von Anwendern scheinen indes, ihre Investitionen bis zum Marktstart einer solchen Lösung aufzuschieben: So wuchsen die Service- und Wartungserlöse gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 48,5 auf 61,6 Millionen Dollar. Die Lizenzeinnahmen schrumpften dagegen von 57,4 Millionen auf 44,4 Millionen Dollar. (mb)