Web

 

Tibco bilanziert Rekordjahr

22.12.2005
Der auf Lösungen für Business Integration und Verwaltung von Geschäftsprozessen spezialisierte US-Softwareanbieter Tibco konnte im abgeschlossenen vierten Quartal und Geschäftsjahr Umsatz und Gewinn steigern.

Die Quartalserlöse betrugen 134,4 Millionen Dollar nach 125,7 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Allerdings gingen die Lizenzeinnahmen im Jahresvergleich von 70,6 auf 66,8 Millionen Dollar zurück. Unterm Strich steht aktuell ein Nettogewinn von 26,6 Millionen Dollar oder zwölf Cent pro Aktie, ein Jahr zuvor hatte Tibco 18,2 Millionen Dollar oder acht Cent je Anteilschein Gewinn ausgewiesen.

Für das gesamte Fiskaljahr ergibt sich auf Basis von 445,9 Millionen Dollar Umsatz (davon Lizenzeinnahmen von 203,9 Millionen Dollar) ein Nettogewinn von 72,6 Millionen Dollar oder 32 Cent pro Aktie. Ein Jahr zuvor hatte Tibco 387,2 Millionen Dollar erlöst (davon 214,1 Millionen Dollar mit Lizenzen) und daraus einen Reingewinn von 44,9 Millionen Dollar oder 20 Cent je Anteilschein erwirtschaftet.

Tibcos Verwaltungsrat hat ein Aktienrückkaufsprogramm mit 18 Monaten Laufzeit bewilligt. In diesem Zeitraum kann die Firma eigene Aktien im Wert bis zu 100 Millionen Dollar auf dem freien Markt oder in privat verhandelten Transaktionen erwerben. (tc)