Web

 

Texas Instruments übertrifft Markterwartungen

19.04.2006
Der Chiphersteller Texas Instruments (TI) hat dank des starken Wachstums im Halbleitergeschäft seinen Umsatz im ersten Quartal 2006 um knapp ein Viertel gesteigert.

Wie weltgrößte Hersteller von Mobilfunkchips mitteilte, kletterten die Einnahmen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 23 Prozent auf 3,33 Milliarden Dollar. Der Nettogewinn wurde von 411 Millionen auf 585 Millionen Dollar oder 36 Cent pro Aktie erhöht. Die von Thomson First Call befragten Analysten hatten im Schnitt lediglich mit einem Profit von 32 Cent je Anteil bei 3,29 Milliarden Dollar Umsatz gerechnet.

"Die Nachfrage war stark und wir erwarten, dass das so weitergeht", sagte TI-Chef Rich Templeton laut Pressemitteilung. Für das laufende Quartal stellte das Unternehmen den Anlegern bei 3,46 bis 3,75 Milliarden Dollar Umsatz einen Gewinn zwischen 38 und 43 Cent pro Aktie in Aussicht. Finanzexperten hatten im Schnitt mit einem Plus von 36 Cent pro Titel bei 3,476 Milliarden Dollar Umsatz gerechnet. (dpa/mb)