Web

 

Tesco.com will bis Jahresende schwarze Zahlen schreiben

16.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ungeachtet der finanziellen Schwierigkeiten von US-Konkurrenten wie Webvan will Tesco.com mit seiner Lebensmittelsparte noch in diesem Jahr die Gewinnzone erreichen. Der britische Online-Handel, eine Einheit der über 650 Supermärkte umfassenden Kette Tesco, erwirtschaftete im vergangenen Jahr noch einen Verlust von 17 Millionen Euro. Der Umsatz von Tesco.com soll sich im Geschäftsjahr 2000 auf 425 Millionen Euro belaufen.

Tesco.com, das sich selbst als größten Internet-Supermarkt der Welt bezeichnet, nimmt eigenen Angaben zufolge im Durchschnitt 153 Euro pro Online-Bestellung (bei zirka 60 Einzelprodukten) ein. Der durchschnittliche Wert der im Laden gekauften Warenmenge betrage hingegen nur 42,50 Euro, erklärten die Briten. Die beliebtesten Artikel seien übrigens frisches Obst und Gemüse. Weitere Informationen zum Markt für Online-Lebensmittelhandlungen finden Sie in dem CW-Bericht "Web-Supermärkte: Logistik entscheidet über den Erfolg".