Web

 

Telenor kauft Breitbandanbieter in Schweden und Dänemark

24.05.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der norwegische Carrier Telenor will sein Breitbandgeschäft in Skandinavien mit der Übernahme von zwei Providern verstärken. Wie das Unternehmen bekannt gab, erwirbt es den schwedischen Breitbandanbieter Bredbandsbolaget für rund 660 Millionen Euro einschließlich Schulden. Der dänische Provider Cybercity wechselt für etwa 190 Millionen Euro ins Lager der Norweger. Den Angaben von Telenor zufolge ist Bredbandsbolaget mit 335.000 Kunden oder 24 Prozent Marktanteil der zweitgrößte Breitbandanbieter Schwedens. Cybercity wiederum belegt mit 90.000 Kunden und einem Marktanteil von acht Prozent Platz drei unter den Breitband-Providern Dänemarks.

"Die Übernahmen festigen Telenors Position im schnell wachsenden nordischen Markt für DSL- und Datennetze", erklärte Executive Vice-President Morten Karlsen Soerby in einer Stellungnahme. Darüber hinaus verspricht sich der norwegische Telecom-Riese durch das Zusammenlegen der Netzstrukturen mit den bereits existierenden Aktivitäten in Dänemark und Schweden erhebliche Synergieeffekte. Marktbeobachter bewerteten die Zukäufe als notwendig, kritisieren jedoch, dass der Kaufpreis für die beiden Unternehmen am oberen Ende der Skala liege. (mb)