Web

 

Telekom und Viag Interkom kooperieren beim UMTS-Aufbau

12.06.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Viag Interkom und die Deutsche-Telekom-Mobilfunktochter T-Mobile wollen beim Aufbau ihrer UMTS-Netze zusammenarbeiten. Nach Angaben der British Telecom (BT), Muttergesellschaft von Viag Interkom, haben die beiden Unternehmen ein so genanntes "Memorandum of Understanding" unterzeichnet. Die Absichtserklärung umfasst den koordinierten Ausbau der UMTS-Infrastruktur sowie die gemeinsame Nutzung von Basisstationen, Grundstücken, Masten und Antennen. Vorgesehen ist außerdem das wechselseitige "National Roaming" für die UMTS-Netze in Deutschland und Großbritannien. Der verschuldete BT-Konzern erhofft sich dadurch Einsparungen von etwa 30 Prozent. Erst vergangene Woche hatte die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) die Zusammenarbeit von Mobilfunkanbietern beim kostspieligen Aufbau des deutschen

UMTS-Netzes in einem gewissen Rahmen erlaubt (Computerwoche online berichtete).