Web

 

Telekom krempelt Vorstand um: Hultzsch und Buchal gehen

11.04.2001
Kai-Uwe Ricke fällt bei der Telekom mächtig die Treppe hoch: Als Chief Operating Officer verantwortet der neue "MO"-Vorstand künftig die Aktivitäten der Bereiche Mobilfunk (T-Mobil) und Internet (T-Online).

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Deutsche Telekom hat ihre Vorstandsetage und Konzernorganisation kräftig umgebaut. Um die Steuerung seiner vier Einheiten zu straffen, hat der Bonner Carrier die Divisionen T-Mobile und T-Online in dem Bereich MO (Mobile Online) sowie T-Systems und T-Com in der Abteilung CS (Com Systems) gebündelt. Kai-Uwe Ricke, der Vorstandsvorsitzender von T-Mobile International bleibt, wurde zusätzlich zum neuen Vorstandsmitglied und Chief Operating Officer der Telekom berufen. In dieser Position soll der 39-jährige dem MO-Bereich vorstehen.

Neuer CS-Leiter wird der bisherige Vorstand für Vertrieb und Service Josef Brauner. In dieser Position wird er zudem den Vorstandsbereich Marketing und Vertrieb im Telekom-Konzern von Detlev Buchal übernehmen. Buchal, der bis zur Ernennung des neuen T-Online-Chefs Thomas Holtrop kommissarisch die Geschäfte der Internet-Tochter leitete, wird zum 30. April aus der Telekom ausscheiden. Auch Hagen Hultzsch, bislang Vorstand für Forschung und Technologie, nimmt zum Monatsende seinen Hut bei dem deutschen Ex-Monopolisten.

Neu ist die Ausrichtung des Vorstandsressorts Produktion und Technik, das von Gerd Tenzer geführt wird. Er ist zuständig für die Themen Netze, IT, Innovation, Einkauf und Umweltschutz. Künftig soll sich Tenzer vor allem um die konzernübergreifende Koordination der Netzinfrastruktur sowie deren Planung und Weiterentwicklung kümmern.

Konzernvorstand Heinz Klinkhammer behält seinen Zuständigkeitsbereich Personal, das Aufgabengebiet Recht wird jedoch in den neuen Vorstandsbereich Corporate Affairs verschoben, der Max Hirschberger, bislang Leiter des Konzernbüros, übertragen wurde. Hirschberger wird sich neben Rechtsfragen vor allem den Aspekten Strategie, Revision sowie Informations- und Prozessorganisation widmen.

Karl-Gerhard Eick und Jeffrey Hedberg bleiben Vorstandsvorsitzende in den Bereichen Finanzen beziehungsweise Internationales.

Die Umstrukturierung der Konzernführungsebene, der der Telekom-Aufsichtsrat heute zugestimmt hat, soll am 1. Mai 2001 in Kraft treten. In der Führungsstruktur der vier Töchter T-Mobile, T-Online, T-Systems und T-Com ändert sich nach Angaben der Telekom durch die Neuorganisation nichts.