Web

 

T-Systems will Siris an LDCOM abtreten

11.03.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - T-Systems plant nach eigenen Angaben den Verkauf seiner französischen Tochter Siris mit deren nationalen Festnetzaktivitäten für 25 Millionen Euro an LDCOM (Louis Dreyfus Communications), einen der führenden französischen Telekommunikationsanbieter. LDCOM würde damit für T-Systems künftig Vertriebspartner im französischen Markt. Entsprechende Vorschläge seien am Montag in Paris den Arbeitnehmervertretern von T-Systems Siris und LDCOM unterbreitet worden, heißt es in einer Unternehmensmitteilung. Die Transaktion bedarf noch der Zustimmung der französischen Behörden.

Der IT-Dienstleister der Deutschen Telekom will sich mit diesem Schritt in Frankreich weiter auf sein Kerngeschäft konzentrieren. "Unser Fokus sind maßgeschneiderte IT- und Telekommunikationslösungen für international operierende Großkunden und Carrier", erklärte Konrad Reiss, Vorsitzender der T-Systems-Geschäftsführung Mit IT-Services bleibe T-Systems unabhängig vom geplanten Verkauf im französischen Markt direkt präsent. (tc)