Web

 

T-Systems und Cisco konvergieren Bankfilialnetze

22.11.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - T-Systems und Cisco Systems haben für Bankfilialen die "Smart Branch Infrastructure" (SBI) konzipiert. Diese Lösung integriert Sprach- und Datennetze auf Basis des Internet Protocol (IP). Sie besteht aus den Modulen Netzinfrastruktur, Hardware und Anwendungen und soll Anwender flexibler und Mitarbeiter produktiver machen. SBI skaliert nach Angaben der Anbieter bedarfsgerecht und flexibilisiert die Kosten der dezentralen IT-, TK- und Anwendungslandschaft.

Laut T-Systems und Cisco lassen sich die einzelnen SBI-Module individuell kombinieren und an die Vertriebsstrategie der Bank anpassen. Offene Standards und Architekturen sollen dabei gewährleisten, dass neue Techniken, Applikationen und Zugangswege sich schnell einbinden lassen. (tc)