Web

 

T-Online hilft Match.com bei der Partnersuche

02.06.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Auf der Suche nach neuen Einnahmenquellen flirtet die Telekom-Tochter T-Online mit der Kontaktplattform Match.com. Wie die "Financial Times Deutschland" berichtet, verhandelt der Internet-Service-Provider (ISP) zur Zeit über die Vermarktung von Partnersuchanzeigen, die vertraglichen Eckpunkte einer entsprechenden Vereinbarung sollen einem T-Online-Sprecher zufolge bereits fixiert sein.

Match.com ist in den USA der führende Online-Partnervermittler mit einem Marktanteil von über 40 Prozent. Hierzulande zählt das Unternehmen 190.000 Nutzer, 17.000 kommen nach eigenen Angaben wöchentlich hinzu. Um sich intensiver um den deutschen Markt zu kümmern, eröffnet Match.com am heutigen Montag eine deutsche Filiale, zuvor wurde das hiesige Geschäft von London aus geführt. (mb)