Web

 

T-Online bei DSL-Neukunden hinter Arcor und United Internet

03.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Telekom-Tochter T-Online ist nach einem Pressebericht im vergangenen Quartal beim DSL-Neukundengeschäft nur auf dem dritten Platz gelandet. Die Wettbewerber Arcor und United Internet (1&1, GMX) seien an T-Online vorbeigezogen, berichtete das Magazin "Capital" am Mittwoch vorab. Im ersten Quartal dieses Jahres und im gesamten Vorjahr war T-Online dagegen noch Marktführer bei Neuabschlüssen von DSL-Kunden.

Die Vodafone-Tochter Arcor habe knapp 200.000 neue DSL-Verträge verzeichnet, schreibt das Magazin. Auf Rang zwei folgt demnach der Anbieter United Internet, der nach Angaben aus Branchenkreisen etwas unter 200.000 Neukunden für seinen schnellen Internetzugang gewinnen konnte.

T-Online-Chef Rainer Beaujean hatte bereits eingeräumt, dass sein Unternehmen im zweiten Quartal rund 180.000 neue DSL-Nutzer verzeichnet hatte. Ein Sprecher von T-Online wollte sich am Mittwoch zu dem Bericht nicht äußern. Bei Arcor war niemand für eine Stellungnahme erreichbar. (dpa/tc)