Web

 

T-Mobile hat einen neuen Chef

12.11.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Mobilfunktochter der Deutschen Telekom, T-Mobile, bekommt einen neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung. Der derzeitige Amtsinhaber René Obermann (38) soll im ersten Halbjahr 2002 von Finanzgeschäftsführer Timotheus Höttges (39) abgelöst werden. Obermann, bislang in Personalunion verantwortlich für das Deutschland- und Europageschäft von T-Mobile, werde sich dann ausschließlich auf seine Tätigkeit als Europa-Vorstand der übergeordneten Mobilfunk-Holding T-Mobile International konzentrieren, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Der Aufsichtsrat werde voraussichtlich in seiner nächsten Sitzung Anfang Dezember über den Führungswechsel entscheiden. Seine Zustimmung gilt aber allgemein als sicher.

Obermann steht seit April 2000 an der Spitze von T-Mobile. In seiner Amtszeit konnte das Unternehmen die Zahl der Kunden auf über 22 Millionen verdoppeln und damit die Marktführerschaft in Deutschland von Vodafone wieder zurückerobern. Als Europachef wird er sich künftig um die Integration der insgesamt rund 35 Millionen Kunden zählenden Ländergesellschaften in Großbritannien, Österreich, Holland und Tschechien kümmern. Höttges trat im September das Amt als Geschäftsführer für Finanzen und Controlling bei T-Mobile an. Seine Aufgabe wird es vor allem sein, das Unternehmen in die Gewinnzone zu führen und die dritte Mobilfunkgeneration UMTS in Deutschland erfolgreich zu starten. (jw)