Web

 

SYSTEMS: Das Handy wird zum Online-Ausweis

17.10.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Telekom-Tochter T-Systems zeigt auf der Systems (Halle B1) mit der "WebSIM"-Karte eine neue Sicherheitslösung für den mobilen Online-Handel. Damit lässt sich die Sicherheitsinfrastruktur von Mobilfunknetzen für Internet-Transaktionen nutzen.

Laut Anbieter können Mobiltelefone mit WebSIM als eine Art Personalausweis im Internet fungieren. Die Karte beantwortet Anfragen aus dem Netz, um Handy-Nutzer eindeutig zu identifizieren. Der Netzbetreiber erkennt den Kunden und kann diese Informationen an den M-Commerce-Anbieter weitergeben. Anwender hätten auf diese Weise die Möglichkeit, online einzukaufen, ohne sich vorher beim Shop-Betreiber mit Benutzernamen und Passwort anmelden zu müssen, so T-Systems.

WebSIM nutzt die SIM- (Subscriber Identity Module-) Karte eines Mobiltelefons und kann wie diese in alle GMS- (Global System for Mobile Communications-) Handys eingesetzt werden.