Web

 

Systemabsturz: Nasdaq-Handel ging offline

02.07.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Am Freitag vergangener Woche ging online an der Nasdaq 18 Minuten lang gar nichts. Schuld waren Computerfehler: Ein Worldcom-Mitarbeiter hatte laut Nasdaq-Chef Hardwick Simmons einen Testlauf im Netzwerk gefahren, mit dem das Chaos dann begann. Das System sei abgestürzt und gleichzeitig ein Fehler verursacht worden, der eine schnelle Reparatur verhindert habe. Der Handel wurde teilweise ausgesetzt und dann - zum ersten Mal in der Geschichte der Nasdaq - um eine Stunde verlängert. Probleme hätte es allerdings auch schon am Donnerstag gegeben.

"Der Freitag indes war ein sehr ungünstiger Zeitpunkt für einen Systemausfall", sagte Frank Gerts, Analyst bei der Investment-Firma Shields & Co. Denn es war der letzte Handelstag des Quartals. Vor allem für große Investoren und Portfolio-Manager dürfte der Ausfall deshalb Konsequenzen haben, denn diese legen an so einem Tag traditionell besondere Handelsaktivitäten an den Tag.