Web

 

Symantec verliert hochrangige Vertriebs-Managerin

07.10.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Allyson Seelinger, Vice President für den weltweiten Partnervertrieb bei Symantec, wird das Unternehmen Mitte Oktober verlassen. Sie wolle sich mehr um ihre Familie kümmern, hieß es in einem offiziellen Statement. Die Managerin, die seit 1987 bei dem Sicherheitsspezialisten aus dem kalifornischen Cupertino arbeitete, hatten in den vergangenen Jahren maßgeblich am Aufbau der weltweiten Partnerorganisation mitgewirkt.

Seelingers Nachfolgerin wird Julie Parrish, die bislang als Vice President für das Marketing fungierte. Die Managerin kam mit der Übernahme von Veritas zu Symantec (siehe auch: Symantec will Veritas übernehmen). Bei dem Spezialisten für Speichersoftware war sie für den globalen Partnervertrieb zuständig. Gemeinsam mit Seelinger hatte Parrish seit dem offiziellen Abschluss der Akquisition im Juli dieses Jahres eine gemeinsame Partnerstrategie für das fusionierte Unternehmen entwickelt. An dem weiteren Kurs werde sich durch den Stabswechsel nichts ändern, verlautete von Seiten der Symantec-Verantwortlichen. Die bisherigen Integrationsanstrengungen verliefen wie geplant. Es gebe keinen Anlass für eine neue Strategie. (ba)