Web

 

Symantec bringt neues Intrusion-Detection-System

13.06.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-amerikanische Sicherheitsspezialist Symantec stellt mit "Critical Systems Protection 4.5" ein Produkt vor, dass Unternehmensnetze vor Viren und Würmern schützen soll. In der Software hat Symantec die "Appfire"-Technik des Anbieters Platform Logic integriert, der im Dezember vergangenen Jahres übernommen wurde. Allerdings benötigt Critical Systems Protection derzeit laut Symantec noch ein eigenes Management-Interface. Das Unternehmen arbeitet eigenen Angaben zufolge aber bereits an der Entwicklung einer Schnittstelle, die alle Symantec-Produkte abdeckt. (pg)