Web

 

Sybase wächst vor allem im Bereich Mobile Computing

27.01.2006
Sybase hat im abgeschlosenen vierten Quartal und Geschäftsjahr Umsatz und Gewinn gesteigert.

Der Anbieter von Datenbanken und mobiler Software meldet für das vierten Quartal Einnahmen von 223 Millionen Dollar im Vergleich zu 218,6 Millionen Dollar in der Vorjahreszeit. Dabei stiegen die Lizenzeinnahmen um fünf Prozent auf 91,3 Millionen Dollar. Unterm Strich wies die Firma einen Nettogewinn von 42 Millionen Dollar oder 45 Cent pro Aktie aus im Vergleich zu 38,5 Millionen Dollar oder 40 Cent je Anteilschein vor Jahresfrist.

Im Gesamtjahr 2005 steigerte Sybase seinen Umsatz um vier Prozent auf 818,7 Millionen Dollar (Vorjahr: 788,5 Millionen Dollar). Die Lizenzerlöse stiegen um sechs Prozent auf 291,7 Millionen Dollar, das Geschäft mit mobilen und Wireless-Produkten sogar um 23 Prozent. Der Nettogewinn beträgt aktuell 117,8 Millionen Dollar oder 1,26 Dollar pro Aktie nach 101,6 Millionen Dollar oder 1,04 Dollar je Anteilschein im Vorjahr.

Den operativen Cashflow beziffert Sybase für das Q4 auf 38,5 Millionen Dollar und für 2005 auf 170 Millionen Dollar. Die liquiden Mittel zu Ende Dezember betrugen 865,3 Millionen Dollar; im Laufe des Jahres kaufte die Firma eigene Aktien im Wert von 169,1 Millionen Dollar zurück. (tc)