Web

 

Sun, IBM und HP erweitern Midrange-Speicher-Angebot

07.04.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - IBM, Sun und Hewlett-Packard (HP) haben Storage-Server angekündigt, mit denen sie gegen EMCs Clariion-Baureihe konkurrieren wollen. Während Marktbeobachter erwarten, dass Sun die Leistung und Speicherkapazität seiner bestehenden Midrange-Geräte der "StorEdge"-Serie erweitern wird, hat IBM den "FasT 600" vorgestellt. Der Server ist voraussichtlich ab 15. April zu haben und bietet bis zu sechs Terabyte Speicherplatz. Der Hersteller positioniert den FasT 600 gegen EMCs "CX200", wobei das IBM-Gerät jedoch eine um 40 Prozent höhere Performance bieten und weniger kosten soll.

HP setzt den "StorageWorks EVA 3000" gegen EMCs "CX400". Der mit weniger Kapazität ausgestattete Bruder des ab 85.000 Dollar teuren "EVA 5000" kostet je nach Ausführung 63.000 bis 150.000 Dollar.

EMC gibt sich angesichts der neuen Konkurrenz gelassen. Die Clariion-Reihe verkaufe sich gut, sagte ein Unternehmenssprecher. Kunden profitierten von klaren Upgrade-Zyklen, der Stabilität des Systems und einem breiten Händlernetz. (lex)