Web

 

Sun bringt Star Office 8

29.09.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sun Microsystems hat die achte Version des Büropakets "Star Office" veröffentlicht. Es enthält die Textverarbeitung "Writer", die Tabellenkalkulation "Calc", das Präsentations-Tool "Impress", ein Werkzeug zum Bearbeiten von Grafiken und Bildern sowie eine Datenbank. Der Preis für den Download beträgt knapp 70 Dollar.

Mit der neuen Version der auf dem Open-Source-Paket "Openoffice" basierenden Suite führt Sun das offene Dateiformat "Open Document Format for Office Applications" als Standardformat ein. Darüber hinaus stehen Filter für zusätzliche Formate zur Verfügung.

Open Document repräsentiert eine Weiterentwicklung des schon bisher von Openoffice benutzten XML-Formats und kann von jedem Hersteller uneingeschränkt implementiert werden. Bisher tun das neben Sun vor allem kleinere Anbieter und Open-Source-Projekte wie das KDE-Projekt "KOffice", "Abiword" oder "Textmaker". Microsoft hingegen will Open Document auch in Office 2006 nicht berücksichtigen. Im öffentlichen Sektor könnte das jedoch zu einem wesentlichen Entscheidungskriterium werden, wenn der amerikanische Bundesstaat Massachusetts als Vorbild dient. Dieser will nur mehr solche Office-Applikationen anschaffen, die das offene Dateiformat unterstützen (weitere Informationen zu Star Office 8: "Star Office 8 bleibt Microsoft auf den Fersen"). (lex)