Web

 

Strato-Homepage gehackt

26.06.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Homepage der auf Web-Hosting spezialisierten Teles-Tochter Strato AG wurde gestern Abend Opfer eines Hacker-Angriffs. Für kurze Zeit waren auf der Site Sprüche wie "Oh mein Gott, wir wurden gehackt. Frauen und Admins zuerst" sowie "Es wurden keine Kundendaten ausgespäht, gelöscht oder verändert. Ehrlich nicht" zu lesen. Dann erbarmten sich die Verantwortlichen und nahmen die Server vom Netz. Im Laufe des Tages soll Strato.de wieder verfügbar sein. Das Unternehmen versucht derzeit, die Schuldigen zu ermitteln. Unternehmenschef Helmut Henkel erklärte dazu: "Zurzeit läuft die Beweissicherung für die folgenden Ermittlungen. Wir haben die Eventualität solcher Angriffe immer sehr ernst genommen und Konsistenzcheck-Mechanismen aufgesetzt, die jetzt planmäßig greifen." Strato erklärte, Präsenzen von Kunden oder Mail-Server seien von dem Angriff nicht

betroffen gewesen.