Web

 

STMicro legt deutlich zu

22.07.2004

Der europäische Halbleiterkonzern STMicro hat im zweiten Quartal seinen Nettogewinn um 86 Prozent und den Umsatz zweistellig gesteigert. Dabei profitierte das Unternehmen von starker Nachfrage in den Bereichen Automotive, Consumer sowie Industrial. Der Reingewinn stieg auf 148 Millionen Dollar oder 16 Cent pro Aktie nach 80 Millionen Dollar oder neun Cent je Anteilschein im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Die Quartalseinnahmen stiegen im Jahresvergleich um 28 Prozent auf 2,17 Milliarden Dollar. Sie wären nach Angaben von STMicro sogar noch höher ausgefallen, hätte es nicht bei Tests und Aufträgen für Computerperipherie Verspätungen gegeben.

Im zweiten Halbjahr 2004 will das Unternehmen zwischen 20 und 30 Millionen Dollar Restrukturierungskosten vor Steuern abschreiben. Die dadurch im gleichen Zeitraum erzielten Einsparungen sollen mit 25 Millionen aber etwa gleich hoch liegen. 2005 soll die Restrukturierung bereits 80 Millionen Dollar einsparen und ein Jahr später sogar um die 120 Millionen Dollar.

Vom 350 Millionen Dollar Gesamtaufwand für die im vergangenen Oktober angekündigte Restrukturierung seien bereits rund 250 Millionen Dollar angefallen, erklärte STMicro. Der Rest soll im kommenden Jahr verbucht werden. Insgesamt soll das Vorhaben nun aber länger dauern als die ursprünglich angesetzten 18 Monate. (tc)