Web

 

Steve Ballmer nimmt Google aufs Korn

28.06.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Als Microsoft-Partner anlässlich eines Australienbesuchs Steve Ballmer wegen des bislang zögerlichen Engagements im Geschäft mit Suchmaschinen kritisierten, giftete der Microsoft-CEO zurück: "Glaubt wirklich jemand von Ihnen, Suchtechniken würden in zehn Jahren noch genauso aussehen wie heute?" Wichtig sei deshalb eine langfristige Strategie, mit der Microsoft Boden gegenüber Google gutmachen könne. In Sachen Ergebnisrelevanz werde man es in den nächsten sechs Monaten bereits mit dem Konkurrenten aufnehmen können, versprach Ballmer. Vor allem Unternehmenskunden benötigten ausgefeilte Suchtechniken, um applikationsunabhängig nach Informationen forschen zu können. Anwender würden künftig beispielsweise Daten in Siebel-Systemen aufspüren können, ohne die Applikation selbst nutzen zu müssen. "Das ist wirklich wichtig für unsere Kunden." (ba)