Web

 

Smartcard-Absatz boomt

15.05.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Hersteller von Smartcards haben im vergangenen Jahr weltweit 628 Millionen Karten abgesetzt - 45 Prozent mehr als im Vorjahr. Das ermittelten die Marktforscher von Dataquest. Grund für den großen Erfolg sei das florierende Geschäft mit Mobilfunkanbietern, die einen enormen Bedarf an SIM-Karten hätten.

Die Marktführer in diesem Bereich sind Gemplus mit Sitz in Luxemburg und das New Yorker Unternehmen Schlumberger. Aus ihrer Fertigung stammen laut Dataquest zwei Drittel Prozent der im vergangenen Jahr ausgelieferten Smartcards. Die Analysten erwarten, dass sich der Marktanteil beider Unternehmen in diesem Jahr noch weiter vergrößert.