Web

 

Skype 3.1 mutiert zum "Expertensystem"

15.03.2007
EBays Kommunikationstochter Skype hat eine neue Windows-Beta 3.1 mit zwei interessanten neuen Funktionen veröffentlicht.

"SkypeFind" ist eine Empfehlungsplattform, auf der Nutzer ihre Lieblingsfirmen eintragen und bewerten können. Seit Ende Februar wurden von Voarbtestern bereits mehr als 4300 Unternehmen aus 123 Ländern eingetragen. Bis Ende des Jahres will Skype die Million Einträge vollmachen (lassen). Es springt damit auch auf den User-Generated-Content-Zug auf.

Bei "Skype Prime" wiederum kann ein Nutzer eigene Spezialkenntnisse für andere Skyper anbieten, die Rat brauchen und dafür zu zahlen bereit sind. Auf diesem kommerziellen Wissensmarktplatz kann man Minutentarife oder Pauschalgebühren verlangen. Bezahlt wird über PayPal (eine weitere eBay-Tochter), eine Verrechnung mit dem Skype-Guthaben ist ebenfalls möglich.

Wer SkypeFind und Skype Prime ausprobieren möchte, kann den neuen Test-Client bei Skype herunterladen. (tc)