Web

 

Siemens zeigt sich von asiatischer Währungskrise unbeeindruckt

03.12.1997
Von md 

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Siemens-Tochter Siemens Mobile Phones gab am Montag bekannt, die Finanzkrise in den südostasiatischen Wachstumsstaaten werde die eigenen Geschäfte kaum beeinflussen. Man halte daran fest, den Umsatz von derzeit 500 Millionen Mark in der Region bis zum Jahr 2000 auf 1,5 Milliarden Mark hochzuschrauben.