Web

 

Siemens will sich für Erhalt von Telefon-Werken einsetzen

29.06.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Elektrokonzern Siemens will sich nach Angaben der IG Metall auch für die Zeit nach dem Verkauf seiner Handy-Sparte für einen Erhalt der Telefon-Werke in Nordrhein-Westfalen einsetzen. Bei Gesprächen am Mittwoch habe Siemens entsprechende Zusagen für die Werke in Kamp-Lintfort und Bocholt getroffen, teilte die IG Metall mit. Die Gespräche sollten am 7. Juli mit Siemens und am 28. Juli mit dem taiwanesischen Konzern BenQ als Käufer der Handy-Sparte fortgesetzt werden. (dpa/tc)