Web

 

Siemens verkauft Anleihen für vier Milliarden Euro

31.05.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Münchner Elektronikkonzern Siemens will durch verschiedene Maßnahmen an den internationalen Kapitalmärkten, Geld in seine Kassen spülen. Haupteinnahmequelle ist die Emission einer Anleihe mit einem Gesamtvolumen von rund vier Milliarden Euro. Den Erlös wird der Konzern nach eigenen Angaben teilweise für die Rückführung kurzfristiger Verbindlichkeiten sowie für die Refinanzierung von ausstehenden Anleihen nutzen, die innerhalb der nächsten 18 Monate fällig werden.