Web

 

Siemens übernimmt amerikanischen Middleware-Partner

08.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Siemens Communications wird den US-amerikanischen Internet-Spezialisten Myrio Corporation Ende April für einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag übernehmen. Siemens-Sprecher Thomas Schepp sagte am Freitag in München, Myrio produziere seit Jahren das Kernelement der Home-Entertainment-Lösung des Münchener Konzerns. Siemens wolle deshalb die Unternehmensführung des bislang privat gehaltenen Unternehmens übernehmen.

Das Unternehmen aus Bothell im Bundesstaat Washington produziert Hard- und Software für die Weiterleitung von Fernsehsignalen über das Internet. Der ehemalige Internet-Zugangsanbieter ermöglicht Netzbetreibern damit das Angebot von Video-on-demand oder Bildtelefonie.

"Die Middleware von Myrio ist ein essentieller Baustein für weitere Entwicklungen bei unserer Home-Entertainment-Lösung, um neue Services auf dem Fernseher zu ermöglichen", sagte Christian Unterberger, Chef des Geschäftsgebiets Fixed Networks bei Siemens Communications laut Mitteilung. Siemens will den heimischen Fernseher zur Unterhaltungs- und Kommunikations-Drehscheibe ausbauen. (dpa/tc)