Web

 

Siemens halbiert Infineon-Beteiligung

12.01.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Siemens-Konzern hat über die Citigroup 150 Millionen Aktien seiner ehemaligen Tochter Infineon verkauft, das entspricht etwa einem Anteil von 20,8 Prozent an dem Münchner Chiphersteller. Bei einer Preisspanne von zwölf bis 12,25 Euro je Anteil wird die Transaktion rund 1,8 Milliarden Euro in die Siemens-Kassen spülen. Gleichzeitig verringert sich die Beteiligung an Infineon von knapp 40 auf rund 19 Prozent. Der endgültige Verkaufspreis wird voraussichtlich im Laufe des heutigen Montags ermittelt und nach Börsenschluss bekannt gegeben, teilte der Elektronikkonzern mit. Bis Mittag verbuchte die Infineon-Aktie einen Kursrückgang von 4,5 Prozent auf 11,82 Euro. (mb)