Web

 

Siemens bündelt US-Aktivitäten

30.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Siemens-Konzern plant offenbar eine erneute Reorganisation seiner US-Aktivitäten. Einem Bericht der "Financial Times" zufolge ist unter anderem vorgesehen, den im vergangenen Jahr übernommenen IT-Dienstleister Entex IT Services in die Konzern-Division Siemens Business Services (SBS) zu integrieren. SBS soll damit dem seit langem verfolgten Ziel, sich weltweit innerhalb der Top Five im IT-Servicemarkt zu etablieren, ein Stück näher gebracht werden. Noch im Mai will Siemens-Chef Heinrich von Pierer weitere Details zu einer geänderten Aufstellung des Konzerns in den USA bekannt geben, heißt es weiter. Die Pläne stehen dem Vernehmen nach im Zusammenhang mit der beim Börsengang an der New York Stock Exchange im März geäußerten Absicht, den US-Umsatz binnen der kommenden drei Jahre von derzeit 16,2 auf 25 Milliarden Dollar zu erhöhen. Eine Bestätigung von

Siemens lag zum Redaktionsschluss nicht vor.