Web

 

Siemens bringt seine neue S-Klasse

24.08.2004

Siemens bringt in diesen Tagen sein neues Allround-Handy "S65" in den Handel. Das Gerät ist mit einer integrierten 1,3-Megapixel-Kamera mit vierfachem Zoom bestückt, ein Blitz ist als Ansteckzubehör zu haben. Fotos und Videos werden auf reduzierten Multimedia-Karten (MMC, eine mit 32 MB wird mitgeliefert) gespeichert und lassen sich natürlich auch per MMS (Multimedia Messaging Service) versenden - ein Service, auf den die Netzbetreiber große Umsatzhoffnungen setzen, der aber bislang trotz zuletzt erheblicher Preissenkungen von den Verbrauchern kaum akzeptiert wird.

Ansonsten ist das 109 x 48 x 18 Millimeter große und 98 Gramm schwere S65 mit Triband-Technik, großem Farbdisplay (132 x 176 Pixel, 65.000 Farben), Infrarot und Bluetooth - ein passendes Headset sowie ein Auto-Einbausatz mit externem Display sind als Zubehör zu haben - auf der Höhe der Zeit. Ein E-Mail-Client ist ebenfalls an Bord, die Daten lassen sich mit Microsoft Outlook abgleichen. Das S65 klingelt 40-stimmig polyphon.

Für den mitgelieferten 750-mAh-Akku gibt der Hersteller bis zu fünf Stunden Sprech- oder 250 Stunden Standby-Zeit an, in weniger als zwei Stunden soll eine volle Ladung möglich sein. Das S65 in der Farbe "Steel Black" mit silberschwarz galvanisiertem Gehäuse ist laut Siemens ab sofort zu haben und kostet ohne Vertrag knapp 490 Euro. (tc)