Web

 

Sharp und TI kooperieren bei Handy-Komponenten

07.07.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der japanische Sharp-Konzern und der US-Hableiterhersteller Texas Instruments (TI) haben eine strategische Partnerschaft angekündigt. Beide Unternehmen wollen gemeinsam Komponenten für Highend-Mobiltelefone mit integrierten Kameras entwickeln, für die sie in den kommenden Jahren eine deutlich steigende Nachfrage erwarten. Dabei sollen Sharps HD-Kameratechnik, Flash-Speicher und LCDs mit Chipsets und Prozessoren von TI zu einem Komplettsystem integriert werden. Dieses wollen die Partner ab Ende dieses Jahres zunächst bei mittelgroßen Handyherstellern in Asien und Europa vermarkten. Sie erwarten im ersten Jahr fünf bis zehn Abnehmer. (tc)