Web

 

Sharp plant neuen Stromspar-Flachbildschirm

12.01.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der japanische Hersteller Sharp will im kommenden Jahr einen Flüssigkristall-Flachbildschirm auf den Markt bringen, der weniger Strom als seine bisherigen Modelle verbraucht. Zum Einsatz kommen soll dabei die in Zusammenarbeit mit Semiconductor Energy Laboratory vor drei Jahren entwickelte Continuous-Grain-Silicon-Technologie, bei der Elektronen schneller übertragen werden als bei herkömmlichen Flachbildschirmen. In die Produktionsstätte für die neuen Modelle im japanischen Nara will Sharp mehrere hundert Millionen Dollar investieren. Für das Jahr 2005 rechnet der Elektronikkonzern allein in diesem neuen Bereich mit einem Umsatz von 2,6 Milliarden Dollar.