Web

 

Sharp dank Handys und Flachbildfernsehern mit Rekordgewinn

01.02.2006
Der japanische Elektronikkonzern Sharp hat im dritten Quartal dank starker Verkäufe von Flachbildschirm-Fernsehern und Handys einen Rekordgewinn erzielt.

Der Überschuss sei von 20,9 auf 26,3 Milliarden Yen (umgerechnet 184,5 Millionen Euro) gestiegen, teilte der weltgrößte Hersteller von Flachbildschirmen am Mittwoch in Osaka mit. Beim Umsatz verbesserte sich Sharp in den Monaten Oktober bis Dezember um 12,5 Prozent auf 731,7 Milliarden Yen.

In den ersten neun Monaten des Ende März endenden Geschäftsjahres verkaufte Sharp mit 1,22 Millionen Flachbildschirm-Fernsehern 49 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Gleichzeitig erhöhte sich der Absatz von Handys um 14 Prozent auf drei Millionen Stück.

Für das Gesamtjahr bleiben die Ziele unverändert. Beim Umsatz peilt Sharp 2,75 Billionen Yen an, 87 Milliarden Yen Überschuss bei einem operativen Gewinn von 160 Milliarden Yen. (dpa/tc)