Web

 

Sega bringt Spiele für "iPaq"-Handhelds

31.08.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der japanische Unterhaltungselektronikhersteller Sega wird in den USA einen Teil seiner Computerspiele für die Besitzer eines "iPaq"-Handhelds von Compaq verfügbar machen. Zu diesem Zweck hat die US-Sparte Sega of America einen Vertrag mit dem Softwareunternehmen Synovial geschlossen. Die in Fremont im US-Bundesstaat Kalifornien ansässige Firma entwickelt die Software, die der Benutzer auf seinen Taschencomputer installieren muss, um die Spiele betreiben zu können. In dem Angebot sind neben "Sonic der Igel" zwei weitere Games enthalten. Zusätzliche Spiele können gegen eine Gebühr aus dem Internet heruntergeladen werden. Bereits im vergangenen Jahr hatte Sega eine ähnliche Kooperation mit dem TK-Konzern Motorola vereinbart. Das Unternehmen liefert in den USA Handys aus, die unter anderem mit dem vorinstallierten Sega-Puzzle "Borkov"

ausgestattet sind (Computerwoche online berichtete).