Web

 

SCO-Klage gegen Novell wird weiterverhandelt

29.06.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Novell ist mit einem Antrag gescheitert, die Klage von SCO abzuweisen. Die Netware- und Linux-Firma war gerichtlich belangt worden, nachdem sie erklärt hatte, die Urheberrechte an Unix seien 1995 beim Verkauf von Unix an den Rechtsvorgänger von SCO nicht übertragen worden. Wenn dem so wäre, stünden SCOs Behauptungen, urheberrechtlich geschützter Code von Unix System V seien auf Linux übertragen worden, auf tönernen Füßen. Der zuständige Richter, Dale Kimball, befand, der Novell-Antrag auf Verfahrenseinstellung könne in der gegenwärtigen Prozessphase der Beweisaufnahme nicht angenommen werden. (ls)