Web

 

Schallwellen sollen Online-Shopping revolutionieren

14.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die israelische Firma Comsense hat ein neuartiges Verfahren entwickelt, mit dem Computernutzer über das Aussenden von Schallwellen identifiziert werden können. Das Produkt gleicht einer weißen Plastikkarte, auf der sich ein kleiner Kreis befindet. Drückt man auf den Kreis, wird ein Signal auf einer für das menschliche Gehör nicht mehr wahrnehmbaren Frequenz ausgesendet. Der PC empfängt dann das Signal über ein angeschlossenes Mikrofon. Das Verfahren soll bei der Verbreitung vertraulicher Daten etwa beim Online-Shopping oder anderen Internet-Transaktionen zur Anwendung kommen. Einziger Haken der neuen Technik ist bislang noch die Existenz von Hintergrundgeräuschen, welche eine problemlose Übertragung möglicherweise behindern. Ebenso könnten konkurrierende Verfahren wie beispielsweise Smartcards oder biometrische Identifikationsmöglichkeiten einer schnellen Verbreitung der Schallwellentechnik von Comsense im Wege stehen. Das israelische Unternehmen bemüht sich dennoch um die finanzielle Unterstützung durch große Kreditkarteninstitute und Investment-Fonds.