Web

 

Scansoft ist weiter auf Einkaufstour

25.04.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Scansoft will seine Präsenz im weltweiten Spracherkennungsmarkt weiter ausbauen und hat angekündigt, es wolle den Wettbewerber SpeechWorks International im Rahmen eines Aktientauschs für 132 Millionen Dollar übernehmen. Paul Ricci, Chairman und CEO (Chief Executive Officer) von Scansoft erklärte, beide Unternehmen ergänzten sich bestens. Erst im vergangenen Januar hatte Scansoft die entsprechende Sparte von Philips übernommen, 2001 hatte die Firma die Speech- und Language-Aktiva des belgischen Skandalpleitiers Lernout & Hauspie gekauft. Xerox hält nach Angaben von Ricci eine etwa zwölfprozentige Minderheitsbeteiligung an Scansoft. (tc)