Web

 

Russisches EVU braucht 15 000 neue PCs

09.06.1999
Alte Systeme sind nicht Jahr-2000-fest

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das russische Energieversorgungsunternehmen (EVU) Vereinigte Energiesysteme (UES) muß im Zuge der Jahr-2000-Umstellung ein Drittel seiner rund 50 000 PCs austauschen. Dies erklärte Alexander Remezov, Mitglied der Geschäftsführung, gegenüber der Nachrichtenagentur "Itar-Tass". Für die benötigten 15 000 bis 17 000 neuen Rechner braucht der für Rußlands großflächiges Stromnetz zuständige Konzern nun 15 Millionen Dollar. Remezov zeigte sich dennoch zuversichtlich, daß der Kauf bis zum September und der Austausch der PCs bis Ende Oktober abgeschlossen sein werde. Damit ist UES dem Ministerium für Kernenergie einen entscheidenden Schritt voraus: Ein Sprecher dieser Behörde hatte unlängst erklärt, seine Behörde werde sich mit dem Problem auseinandersetzen, wenn das Jahr 2000 da sei.