Web

 

Roxio verkauft GoBack an Symantec

25.04.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Roxio fokussiert sein Produktportfolio weiter auf den Bereich digitale Medien und hat das Systemwiedherstellungs-Tool "GoBack" für rund 13 Millionen Dollar an den Sicherheitssoftware-Anbieter Symantec verkauft. 2,75 Millionen Dollar vom Kaufpreis werden nach Angaben von Roxio für ein Jahr auf einem Treuhandkonto deponiert. Firmenchef Chris Gorog erklärte, der Zeitpunkt für einen Verkauf von GoBack sei günstig gewesen. Roxio erhöhe seine liquiden Mittel und könne sich nun besser auf sein Kerngeschäft und den geplanten Online-Musikdienst konzentrieren, der auf den Überbleibseln der MP3-Tauschbörse Napster aufgebaut werden soll. Symantec sei zuvor schon einer der größen GoBack-Vertriebspartner gewesen und somit eine logische neue Heimat für die Software. (tc)