Web

 

Real Networks und Sony vertiefen Zusammenarbeit

02.05.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Real Networks und Sony wollen ihre seit 2000 bestehende Kooperation ausdehnen und künftig auch im Bereich Forschung und Entwicklung zusammenarbeiten. Ziel der Allianz ist es, Reals Audio- und Video-Streaming-Software in die bereits existierenden sowie zukünftigen Consumer-Produkte von Sony zu integrieren. Bislang wurde Reals Software zusammen mit Sonys PCs und Notebooks angeboten. Nun soll die Kooperation auf den Markt für heimische Netzprodukte wie Settop-Boxen ausgeweitet werden. Real wird Sonys "ATRAC3"-Kompressionstechnologie (Adaptive Transform Acoustic Coding) in seinen Produkten berücksichtigen und einen digitalen Media Player für die Spielekonsole "Playstation 2" entwickeln.

Als Zeichen der vertieften Zusammenarbeit wird Sony sich zu einem Prozent an Real beteiligen. Bei dem augenblicklichen Börsenwert des US-Unternehmens müssen die Japaner dafür rund elf Millionen Dollar auf den Tisch legen. Weitere finanzielle Details wurden nicht bekannt gegeben. Mit dieser Allianz machen die beiden Partner weiter Front gegen den Softwareriesen Microsoft, der mit Real im Media-Player-Markt und mit Sony seit neuesten im Segment der Videospielkonsolen konkurriert. (ka)