Web

 

Real Networks und Intel entwickeln neue Videokompression

24.05.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Streaming-Media-Pionier Real Networks hat zusammen mit Intel eine neue Kompressionssoftware entwickelt, die die Qualität von Videoübertragungen vor allem über langsame Modemverbindungen deutlich verbessern soll. Bei höherer Bandbreite, so die beiden Hersteller, sei sogar ein Vollbildmodus mit Videorekorder- bis zu DVD-Qualität möglich. Der neue Codec, der dank Intels Algorithmen stellenweise nur noch ein Drittel der bisherigen Bandbreite benötigt, soll Bestandteil des "Real System 8" (CW Infonet berichtete) werden. Einen Haken hat die Sache allerdings: Craig Kinnie, Director des Intel Architecture Lab, erklärte, nur PC-Anwender mit Intel-Prozessoren würden in vollem Umfang von den Neuerungen profitieren.