Web

 

Razorfish und I-Cube gehen zusammen

12.08.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der amerikanische Web-Designer Razorfish hat einen Fusionsvertrag mit I-Cube unterzeichnet. In dem Aktientausch wird je ein Anteil von I-Cube gegen 0,875 Anteile an Razorfisch eingelöst. Der Zusammenschluß der Web-Designer mit dem Anbieter von Back-End-Lösungen im Bereich digitaler Medien wird auf einen Wert von 677 Millionen Dollar geschätzt. Das fusionierte Unternehmen trägt den Namen Razorfish und hat seinen Hauptsitz in New York.